Pulled Pork Gasgrill

Pulled Pork mit Coleslaw

Ein fertiges Pulled Pork vom Gasgrill mit Coleslaw

Coleslaw – die amerikanische BBQ Beilage

Der amerikanische Krautsalat, auch Coleslaw genannt, ist die meist verbreitete Beilage im US BBQ. Ob zum Beef Brisket, Spareribs oder zu anderen Grillgerichten, diese leckere Beilage passt einfach perfekt. Doch speziell beim Pulled Pork mit Coleslaw, wird der Krautsalat nicht immer nur als einfache Beilage serviert, sondern kommt häufig zusammen mit dem Fleisch und BBQ Sauce auf ein Burger Brötchen. Zusammen ergibt sich so der Pulled Pork Burger.
Übrigens, der Coleslaw kommt gar nicht aus Amerika, sondern aus den Niederlanden. Er entstammt dem Wort Koosla, also Koolsalade bzw. Kohlsalat. Du kannst ihn im Supermarkt (z.B. Aldi) kaufen, jedoch ist er schnell gemacht und schmeckt selbst zubereitet noch besser. Mit dem folgendem Rezept zeige ich dir, wie du einen leckeren Coleslaw in nur 25 Minuten selbst zubereitest.

Rezept für Coleslaw mit Pulled Pork

Rezept Coleslaw für Pulled Pork Download PDF

Zutaten

  • ½ Weißkohl (ca. 700 g)
  • ½ Rotkohl (ca. 700 g)
  • 2 große Möhren
  • 1 weiße Zwiebel oder ½ Gemüsezwiebel
  • 1 kleiner Bund Petersilie, grob gehackt

Zutaten für die Salat Soße

  • 170 g Mayonnaise
  • 80g Schlagsahne/süße Sahne
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Apfel-Essig
  • 1 TL Selleriesamen

Vor dem Verzehr

  • Apfelessig, Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • evtl. Zucker nach Geschmack

Zubereitung 

  1. Entferne die äußeren Blätter vom Kohl, wasche und halbiere ihn durch den Kern. Danach jeweils eine Hälfte vom Rot- und Weißkohl vierteln und den Kern herausschneiden. Jedes Viertel auf einem Küchenhobel oder mit einem Messer in sehr feine Streifen hobeln bzw. schneiden. Dazu noch die Möhren und die Zwiebel schälen, die Möhre grob reiben bzw. raspeln und die Zwiebel fein würfeln. Die Kohlstreifen, zerkleinerte Möhren und Zwiebel sowie grob gehackte Petersilie in eine sehr große Schüssel legen. Alles gut mit den Händen mischen und durchkneten, so wird der Kohl weicher.
  2. Für die Soße alle Zutaten gut verrühren. Schmecke die Säure und Gewürze nach deinem Geschmack ab.
  3. Am besten den Coleslaw etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, damit sich die Aromen vermischen und alles gut durch den Salat ziehen kann. Man kann den Salat aber auch gleich verzehren. Er ist dann etwas knackiger, aber schmeckt auch sehr lecker.
  4. Kurz vor dem Verzehr evtl. nochmals mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
  5. Guten Appetit beim Pulled Pork mit Coleslaw!
Pulled Pork Burger – das Brötchen aufklappen, Fleisch, Krautsalat und BBQ Sauce hinzugeben und genießen. Einfach lecker!

Anleitung und Guide Beilagen und Rezepte Rub
Kerntemperatur & Platauphase Pulled Pork Burger BBQ RUB kaufen
Pulled Pork Kerntemperatur Coleslaw
Räuchern Marinierspritze Grillthermometer
© Pulled Pork Gasgrill