Pulled Pork Gasgrill

Pulled Pork Gewürzmischung – BBQ Rub

Pulled Pork Rub

Rub selber machen

Der Rub, auch Trockenmarinade genannt, ist wirklich wichtig für das Fleisch, denn er hat maßgeblichen Anteil für die Geschmacksrichtung deines Pulled Pork. Besonders zum Ende des Garprozess entfaltet der Rub seinen vollen Geschmack. Ganz ohne Rub würde das Fleisch zwar zart werden, jedoch ziemlich fad schmecken.
Es gibt natürlich nicht den einen Rub, da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind. Je nach Region, tauchen zum Beispiel im US BBQ die folgenden Komponenten immer wieder in den Rubs auf und alle erfüllen einen ganz bestimmten Zweck.

  • Paprikapulver – Schafft eine neutrale Basis
  • Salz – Ist wichtig für den Geschmack und damit die Trockenmarinade besser in das Fleisch einziehen kann
  • Brauner Zucker – Gibt einen süßen Hauch, karamellisiert das Fleisch und sorgt für eine tolle Kruste
  • Pfeffer/Chilli – Bringt eine leichte Schärfe und sorgt für den gewissen Kick
  • Auswahl individueller Kräuter / Gewürze – Hier bringst du deine eigene Note ein

Die Mischung macht’s

Eine ausgewogene Mischung aus diesen Komponenten schafft eine gute Basis für einen ordentlichen BBQ Rub. Dabei sollte vor allem auf das Salz- und Zuckerverhältnis geachtet werden. Zu viel Salz entzieht dem Fleisch Flüssigkeit, was sich negativ auf das Grillergebnis auswirken kann. Zu viel Zucker kann schnell verbrennen und entsprechend sehr dunkel werden. Benutze beides in Maßen damit es auch geschmacklich nicht Überhand nimmt.

Grob vs Fein

Ein gutes Mischverhältnis findest du in meiner Pulled Pork Anleitung . Bei größeren Fleischstücken wie bei einem Pulled Pork empfiehlt es sich außerdem, grob gemahlene Gewürze zu nehmen. Hintergrund ist, dass grob gemahlenes über einen längeren Zeitraum den Geschmack abgeben kann, was bei der Garzeit eines Pulled Pork auch nötig ist. Fein gemahlene Gewürze eignen sich somit besser für kleinere Fleischstücke mit kurzer Garzeit.

Alles für den eigenen Rub

Salz und Pfeffer hat wohl jeder im Haus. Wie du bereits gelernt hast, gehören jedoch noch weitere Gewürze und Zutaten in einen Rub. In gut sortierten Supermärkten solltest du alles für den eigenen Rub finden. Alternativ kannst du auch hier schauen:

Fertige Pulled Pork Gewürzmischung (BBQ Rub kaufen)

Wem das zu kompliziert ist oder wer rein aus Zeitgründen keinen eigenen BBQ Rub mischen möchte, den kann ich beruhigen. Die Zeiten in denen man seine Trockenmarinade wegen des mangelnden Angebots selber mischen musste sind eigentlich vorbei, denn auch bei uns kann man mittlerweile wirklich tolle vorgemischte BBQ Gewürzmischungen erhalten.
Bei Zeit und Laune mische ich mir zwar immer noch gerne selber meinen eigenen Rub, aber auch ich greife regelmäßig zu fertigen BBQ Rubs. Meine aktuellen Favoriten für eine Pulled Pork Gewürzmischung sind Magic Dust und Pull That Piggy von Ankerkraut.

Ob du deine Gewürzmischung selber mischst oder du dir einen guten BBQ Rub kaufen möchtest, ist letztendlich dir selbst überlassen. Wer jedoch noch nicht all zu viel Erfahrung mit BBQ hat, dem kann ich es allerdings nur empfehlen, mindestens einen Rub vorrätig zu haben, denn die Vorteile liegen auf der Hand:

Qualität

Der gekaufte Rub ist oft grobkörniger, was für ein Pulled Pork super ist. Grobkörniges gibt den Geschmack länger an das Fleisch ab, was beim Low&Slow BBQ natürlich hilfreich ist. Darüber hinaus sind in einem gekauften Rub oft wirklich authentische Zutaten aus dem US BBQ enthalten, die wir in deutschen Supermärkten nur schwer erhalten.

Zeit

Eine gekaufte Trockenmarinade macht die Sache deutlich einfacher, wenn mal weniger Zeit zur Vorbereitung da ist, oder es ganz grob einfach mal schneller gehen muss. Du musst auch nicht lange an der Gewürzmischung pfeilen, sondern dein Rub steht direkt zum streuen bereit. Darüber hinaus entfällt auch das Aufschreiben eines guten Mischverhältnisses zum erneuten nachmischen. Dein gekaufter Rub wird immer gleich gut schmecken.

Mischverhältnis der Gewürzmischung

Viele unterschätzen jedoch oftmals die Wichtigkeit eines ausgewogenen Verhältnisses der Gewürzmischung. Zugegeben, es ist auch gar nicht so leicht eine Trockenmarinade selber zu mischen, denn der Rub schmeckt anfangs natürlich viel intensiver, als letztendlich am Pulled Pork. Es kann also schnell passieren, dass du zu viel oder zu wenig einer Zutat nimmst. Bei einem guten gekauften Rub kommt so etwas einfach nicht vor, denn sie sind bereits ausgewogen.

Fazit

Egal ob rein aus Zeitgründen oder weil man sich beim mischen einfach noch nicht so sicher ist, es lohnt sich definitiv einen gekauften Rub im Haus zu haben. Es gibt natürlich eine ganze Menge von Anbietern. Um dich bei der Auswahl zu unterstützen, zeige ich dir nachfolgend einige Rubs, die ich persönlich nutze oder genutzt habe und dir für ein Pulled Pork auf dem Gasgrill empfehlen kann.

Pull That Piggy von Ankerkraut bei Amazon

  • 750g im Beutel
  • Der perfekte Low & Slow BBQ Rub für Schweinefleisch
  • Der Pull That Piggy Rub von Ankerkraut besitzt eine leicht pikante Note
  • Die Trockenmarinade ist komplett ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Rieselhilfen
  • Mit geräucherter Jalapeno (nur schwer zu bekommen)

Klaus grillt Magic Dust Rub bei Amazon

  • Die Magic Dust Gewürzmischung gehört zu den bekanntesten Rubs ist in den USA sehr beliebt
  • Würziger Paprikageschmack mit leicht pikanter Note
  • Für Schwein-, Rind-,Kalb- und Geflügelfleisch
  • Auch für Gemüse geeignet
  • Ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Rieselhilfen

Geile Sau von Grill Republic bei Amazon

  • Für alle Teile vom Schwein geeignet
  • Einzigartige Mischung aus Koriander, Paprika, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebel und Majoran
  • Frei von Zusatzstoffen
  • Auch in Kombination mit Sahne, Mehlschwitze oder Kokosmilch für Soßen geeignet.

Memphis BBQ Rub STOERTEBECKER bei Amazon

  • Das Original aus Tennessee USA
  • Ideal für Fleisch- und Grillgerichte
  • nicht so scharf und auch für Kinder geeignet
  • Zum verfeinern von Saucen
  • Alle Kräuter sind naturrein ohne Füllstoffe